Loading...

Freie Trauung am Wiesensee im Westerwald

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Vorgespräch per Videochat

Das erste, was ich von Anne und Carsten zu sehen bekam, war ein verwackeltes Handy-Bild. Mal ihn, mal sie, mal beide zur Hälfte. Wir hatten uns zum Videochat verabredet, da die beiden ihre Freie Trauung zwar in ihrer Heimat im Westerwald planten, mittlerweile aber viele hundert Kilometer weiter im Süden wohnten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatten wir die Technik recht schnell im Griff und plauderten über Annes und Carstens Hochzeitspläne und wie sich die beiden ihre Traumhochzeit vorstellten.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Trotz der Entfernung und der kleinen technischen Hindernisse waren wir uns recht schnell einig darüber, wer der Hochzeitsfotograf am Wiesensee sein sollte. Ja, wir hatten sofort einen guten Draht zueinander, denke ich.

Am Wiesensee

Wenn man vom Hotelparkplatz aus in Richtung Wiesensee geht und sich die Baumreihen lichten, eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf ein weites, offenes Stück Landschaft. Geradeaus liegt der See, linkerhand das Café Seewies.

Das Café Seewies ist im Stil einer rustikalen Hütte gebaut und passt wunderbar zu Annes und Carstens Begeisterung für das Wandern. Es würde gewissermaßen eine Hochzeit ‚auf der Hütte‘ werden.

Dort am Café hatte sich bereits ein großer Teil der Hochzeitsgesellschaft eingefunden, mitten drin der Bräutigam. Carsten wurde von seinen Gästen bereits belagert und mir schien es, als würde er noch letzte organisatorische Anweisungen geben. Für mich ein guter Start mitten hinein in die Hochzeitsreportage.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Freie Trauung im Festzelt

Anne und Carstens Freie Trauung sollte nicht im Café Seewies stattfinden, wo wir später feiern würden, sondern in einem eigens von Carsten für die Hochzeit organisierten Festzelt, das er zuvor mit Freunden und Familie direkt am See aufgebaut hatte. Aus Sicht des Hochzeitsfotografen eine Traumkulisse.

Da die Braut in wenigen Minuten eintreffen würde, bewegte sich Carsten mit der Gesellschaft im Schlepptau vom Café hinüber zum Zelt. Dort wollte er gemeinsam mit dem Trauredner die Braut in Empfang nehmen.

Während der Bräutigam – zumindest äußerlich – ganz cool seine Braut erwartete, nutzte ich mein Privileg, die Braut als einer der ersten sehen zu dürfen. Es dauerte auch nicht lange und Anne wurde im Brautauto in Begleitung ihres Papas vorgefahren.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
QBrass Coole Band beim Billiard Spielen
Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Hier führt ein sichtlich stolzer Papa seine hübsche Tochter zur Trauung. Und mal ganz nebenbei bemerkt, haben Anne und Carsten tolle Eltern 🙂  Ich für meinen Teil muss jedenfalls zugeben, dass ich nicht nur während der Familienfotos richtig Spaß hatte.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Alles nach Plan

Mit der Hochzeitsgesellschaft und dem Brautpaar vorne weg bot sich mir erneut ein tolles Bild mit dem Festzelt vor dem See, als wir uns auf den Weg zurück zur Hütte machten, wo im Anschluss an die Gratulation und den Sektempfang die Party steigen sollte. So war der Plan.

Aber was verläuft schon nach Plan?

Kaum hatte der letzte Gratulant das Brautpaar gedrückt, kam urplötzlich nervöse Hektik auf und ein Teil der Gäste machte sich eiligen Schrittes davon in Richtung See. Und ich natürlich hinterher 🙂

Was ich bisher nicht erwähnt habe ist, dass an Annes und Carstens Hochzeitstag in weiten Teilen Nordrhein Westfalens alles andere als Hochzeitswetter herrschte. Ganz im Gegenteil, war es überall regnerisch und stürmisch. Nur hier am Wiesensee im Westerwald herrschte fast schon ein Traumwetter (was an der besonderen Topographie der Gegend rund um den See liegt, wie mir Carsten erklärte).

Wie auch immer, wir hatten Superwetter; allerdings war im Verlaufe des Tages eine frische Brise aufgekommen, die stetig zunahm. Und das war die Ursache für die Aufregung, denn der Wind hatte dem Festzelt unnötigerweise Flügel verliehen.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Praktisch denken!

Klasse, wie aus einer Hochzeitsgesellschaft innerhalb von Sekunden ein (De-)Montagetrupp werden kann. Das nenne ich mal Teamgeist. Alle packten mit an und so war die Situation schnell unter Kontrolle.

Als ich Carsten mein Bedauern aussprach, weil doch die eine oder andere Strebe verbogen war, schaute er mich fröhlich an und meinte nur, dass das doch perfekt so sei. Schließlich hätten sie ansonsten am nächsten Morgen ganz früh das Zelt abbauen müssen und stattdessen wäre es bereits komplett in den Autos verstaut.

Hahahahaha! Wo er recht hat, hat er recht 🙂

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Auf der Hütte

Das Café Seewies ist innen so urgemütlich, wie man es von außen erwartet. Alles zünftig in Holz, warmes Licht. Jetzt, nach der Portrait Session mit dem Brautpaar und nachdem der Hochzeitsfotograf alle ‚offiziellen‘ Bilder mit den Gästen und der Familie im Kasten hatte, sollte endlich gefeiert werden.

Wir ließen es uns in der Hütte bei leckerem Essen und – natürlich – auch dem einen oder anderen Bier oder Wein gut gehen, während sich draußen die Wolken mehr und mehr zusammen zogen.  Eine durch und durch tolle Stimmung! Wie immer nutzte ich die Zeit auch für ein paar Fotos von den Brautschuhen und den Eheringen.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald

Irgendwann wurde es Zeit, mich von Anne, Carsten, der Familie und den Freunden zu verabschieden.

An dieser Stelle bedanke ich mich sonst immer bei den Brautpaaren dafür, dass ich ihr Gast und Hochzeitsfotograf sein durfte. Von dieser Regel möchte ich diesmal ein klein wenig abweichen.

Liebe Anne, lieber Carsten UND liebe Eltern der beiden.
Vielen Dank, dass Ihr mich so selbstverständlich in Euren Kreis aufgenommen habt. Vor allem Diana ist eine ganz tolle Frau, deren Charme und Fröhlichkeit wohl kaum jemand entgehen kann.

Ich wünsche Euch allen und insbesondere dem Brautpaar alles Gute für die weitere Zukunft.

Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
Freie Trauung Wiesensee Westerwald
2018-01-12T16:34:29+00:00